BHP G am 12.09.2020

Herrliches Wetter und eine protestierende Nixe !

Aufgrund der im Frühjahr beginnenden Corona-Pandemie gestaltete sich die diesjährige Vorbereitung für die BHP etwas eingeschränkt, fand jedoch ab 03.05.2020 im 14 Tage-Rhythmus regelmäßig am allseits bekannten Übungsplatz im Tegeler Forst statt. Insgesamt hat eine Gruppe mit fünf Teckeln die Übungen regelmäßig absolviert, sodass dann am 12.09.2020 fünf Rauhaarteckel, von unserer Ausbilderin Ute Senning bestens vorbereitet, an den Start gingen.

Bei morgendlich noch etwas kühlen Temperaturen trafen wir uns, die Teckel mit ihren Hundeführern, der sehr erfahrene Richter Leo Hess aus der Schweiz, die Ausbilderin sowie Verantwortliche, Helfer und Zuschauer ab 08:00 Uhr im Tegeler Forst. Zur Überraschung eines vierbeinigen Prüflings gesellte sich auch die Graupapageidame „Micha“ von Ute Senning samt großem Käfig dazu, was den Teckel „Wurzel“ zunächst sehr irritierte. Erst nachdem der Vogel samt Käfig hoch in den Bäumen hing, war der Teckel wieder auf seine kommenden Aufgaben konzentriert und es konnte losgehen.

Sodann erfolgte die obligatorische Anmeldung und das Ziehen der Startnummern, während fleißige Helferinnen und Helfer sich dankenswerterweise um das leibliche Wohl kümmerten.

Die Prüfung begann mit der Übung „Wasserfreude“ und „Bringen aus dem Wasser“. Obwohl alle intensiv geübt hatten, kam es bei den Teckeln doch hier und da zu leichten Irritationen. Das Wasser war ja auch noch ganz schön kalt, brrr… Aber schlussendlich gelangten alle Vierbeiner ins Wasser.

An der Übungsstelle kam es dann aber zu der Begegnung mit der badenden Nixe, welche, nachdem sie sicher das Ufer erreicht hatte, recht überrascht schien, wer sich da an „ihrer Badestelle“ gerade tummelte. Ihr Unmut war unüberhörbar und prasselte auf einige von uns hernieder. Wir ließen uns unsere gute Laune aber nicht verderben und gingen die nächste Prüfung an. Dazu begaben wir uns per Autotransport zur nahegelegenen Metro, wo das „Warten vor einem Gebäude“ geprüft wurde. Anschließend ging es zurück zum Übungsplatz und es gab eine verdiente Pause bei Brötchen, Obst, Kaffee und Kaltgetränken. Nochmals Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer für die gute Versorgung.

Dann folgten die „Führersuche“ und die geforderten sechs Gehorsamsübungen, einschließlich der Übung an der Straßenkreuzung. Abschließend ging es zum ausgiebigen Essen in das Lokal Fährhaus, wo sich die Hunde und Hundeführer endlich ausruhen durften. Hier wurden auch die Ergebnisse mitgeteilt.

Alle fünf Teckel haben die BHP 1 -3 G ganz oder teilweise bestanden. Als Tagessieger wurde überraschenderweise Julius vom Bützer Berg (Wurzel) mit Sabine Kallin gekürt.

Weitere Teilnehmer waren: - Cato vom Dachsfelsen mit Jürgen Braksch - Josephine`s Illuminati Inuuk , genannt Gimli, mit Bianca Pietsch - Samira vom Sternentor, genannt Rübe, mit Alexandra Heising - Waldinchen von der Hohen Kiefer mit Frank Minow besonders beachtlich, da diese Zwergteckelhündin trächtig war und am 29.09.2020 zwei gesunde Rüden zur Welt gebracht hat
–-- Wir gratulieren hierzu! ---

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gratulieren wir und bedanken uns bei Ute Senning für die kompetente und konsequente Ausbildung sowie bei deren Unterstützerin Petra Prinz.

Insgesamt hat es allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und wir hatten einen wunderbaren Tag mit unseren geliebten Teckeln.

Eure Sabine Kallin mit Wurzel

Begrüßung der Prüflinge und der Richter

der abgelegte Dackel ist 5 Minuten ruhig

und bleibt auf seinem Platz

bei Fuß mir loser Leine

Hindernisse umgehen und überwinden

Waldinchen mit Herrchen Frank

vor dem Laden abgelegt und warten

Frauchen ist nicht in Sicht

Gimli ist "geschafft"

Preisverleihung

Wurzel wird auf dem BHP-Teller der Gruppe verewigt