CAC-Ausstellung und mehr am 09. Juni 2018  der Teckelgruppen Raben und Berlin III auf der Dackelranch in Berlin-Lichtenrade
Unsere Motivation für diesen Tag speiste sich seit Monaten in etwa aus diesen Quellen: Auch   aus   Steinen,   die   dir   in   den   Weg   gelegt   werden,   kannst   du   etwas   Schönes   bauen .“   (J.   W.   v.   Goethe)   und   Hindernisse   und   Schwierigkeiten   sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen !“ (F. Nietzsche). Also, was soll ich Ihnen noch erzählen von diesem Sonnentag? Dass   dieser   Tag   eine   Menge   Vorbereitung   bei   allen   Beteiligten,   im   wesentlichen   Vorstandsmitglieder   brauchte,   ist   wohl   allen   deutlich,   die   eine   solche Veranstaltung   schon   einmal   geplant   und   durchgeführt   haben.   Dass   wir   um   schönes   Wetter   für   diesen   Tag   baten,   ist   auch   selbstverständlich   und   nicht   neu. Der   Wettergott   war   uns   mehr   als   gnädig   –   30   Grad,   strahlend   blauer   Himmel,   wenige   schattenspendende   Wolken   –   so   war   es   und   es   war   gut,   dass   wir   alle zur   Verfügung   stehenden   Zelte   aufgebaut   haben,   denn   unter   den   Zelten   und   Sonnenschirmen   war   es   gut   auszuhalten   für   Mitarbeiter,   Teilnehmer   und   Gäste. Im   Katalog   standen   46   Hunde   für   die   Spezial-Ausstellung,   10   Hunde   waren   angemeldet   für   die   BHP   1,   die   in   zwei   Gruppen   abgehalten   werden   musste,   die Verantwortung   für   die   Zuchtschau   hatte   die   Teckelgruppe   Berlin   III   übernommen;   als   Richter   waren   eingeladen   Andreas   Tornau   für   die   Spezial- Ausstellung,    Andrea    Schosland    und    Grit    Zillmer    für    die    beiden    BHP-Gruppen    und    Axel    Komorowski    für    die    Zuchtschau.    Alle    Richter    hatten dankenswerter Weise freudig ihre Bereitschaft erklärt und so konnten wir beginnen. Am   Tag   zuvor   wie   immer:   alle   Mann   auf   die   Dackelranch:   AUFBAU;   wir   haben   Übung,   deshalb   war   das   Zusammentragen   und   Geschleppe   von   vielen kleinen   und   großen   Dingen   kein   Problem.   Samstagmorgen   um   8   Uhr   waltete   die   gesamte   Mannschaft   ihres   Amtes:   Meldebüro,   Kasse,   Ringhelfer   -   alle waren   vor   Ort;   und   na   klar   hatte   das   Super-Team   von   der   Dackelranch   schon   für   Kaffee,   Getränke   und   ein   kleines   Frühstück   gesorgt.   Alles   war   auf’s   Beste vorbereitet. Als   dann   gegen   9   Uhr   die   Ersten   kamen   -   kurz   danach   auch   Andreas   Tornau   mit   Frau   und   vielen   Langhaardackeln,   alte   und   ganz   junge   -      nahm   der Fortgang   seinen   wunderbaren   Lauf.   Wer   noch   nicht   auf   dem   schönen   Gelände   der   Dackelranch   gewesen   ist,   staunte   über   die   großzügige   und   gepflegte Anlage   und   viele   Lobes-   und   Dankesworte   waren   zu   hören.   Dann   -   oh   je:   Im   Meldebüro   eine   Schrecksekunde   –   die   falsche   Ahnentafel   eingepackt!   Rasche Hilfe nahte - per Fahrrad – alles wieder gut! Nach   der   Begrüßung   durch   den   Ausstellungsleiter   übernahm   gegen   10   Uhr   Andreas   Tornau   das   Kommando   im   Ring,   für   unsere   Gruppe   mit   einem   Novum: Erstmals   hatten   sich   vier   Junior-Handler   angemeldet;   die   Kleinsten,   die   6-jährigen   Zwillinge   Greta   und   Leni   aus   Fürstenwalde,   starteten   in   der   Altersklasse 0;   freudig   und   souverän   führten   die   beiden   ihre   Rauhaarteckel   und   ernteten   dafür   großen   Applaus.   Es   folgten   die   beiden   Jungen   Cedric   und   Christian,   10 und   15   Jahre   alt,   aus   Königs   Wusterhausen;   auch   sie   konnten   mit   ihnen   bisher   fremden   Hunden   ihr   Können   zeigen.   Als   die   Rauhaarhündin   von   Cedric   auf das   Kommando:   Grundstellung!   mit   einem   „Mir   ist   es   viel   zu   warm!   Ich   leg   mich   erstmal   hin!“   antwortete,   bekam   Cedric   vom   Richter   die   Langhaarhündin Jutta   „geliehen“,   die   sich   sofort   ihrer   Verantwortung   (für   Cedric)   bewusst   war   und   machte,   was   ein   guter   Hund   tun   soll   –   sie   ließ   sich   von   Cedric   führen und   beide   meisterten   alle   gestellten   Aufgaben.   Die   vier   jugendlichen   Hundeführer   nahmen   Geschenke   und   vor   allem   Pokale   mit   nach   Hause,   viel   Applaus von   den   Zuschauern   und   ein   großes   Lob   vom   Richter;   Tagessieger   wurde   Christian   mit   der   (fremden)   Kurzhaarteckeline   Mali,   die   willig   und   in   Erwartung von Leckerlis alles mitmachte, was der Hundeführer von ihr erwartete. Eine wunderbare Ouvertüre unserer CAC-Ausstellung. Das Richten lief „wie am Schnürchen“, viele Aussteller strahlten und konnten die ersehnten Anwartschaften (und Medaillen) mit nach Hause nehmen. Unsere Schönsten der drei Haararten bei dieser Ausstellung waren: Kurzhaar              Rauhaar Ebony vom Rehsprung                                             Vienna vom Waidwerk eine 15 Monate alte rotgestromte                               in der Gebrauchshundklasse Standard-Kurzhaarhündin,              Standard-Rauhaarteckeline, 3 Jahre alt Besitzer: Andrea Schosland                          Besitzer: Kerstin Kuyt Langhaar Multi-Champion Tokiya vom Wenzelhof ein Zwerg-Langhaarteckel – 17 Monate alt Besitzer: Anna Feller Unser   herzlicher   Glückwunsch   allen   erfolgreichen   Hunden   und   deren   Besitzern   und   wir   wissen   natürlich   auch,   dass   alle    Hunde   wunderschön   und erfolgreich waren, auch wenn es heute nicht wie gewünscht „geklappt“ hat. Einige Zitate aus den sozialen Medien zu diesem besonderen Tag: „Ein   fantastischer   Tag   in   Berlin   auf   der   Spezialschau,   ausgerichtet   von   der   Gruppe   Raben!   …   Ein   Lob   an   den   Richter   für   das   zügige   und   fachliche Richten. Eine gut organisierte Ausstellung der Gruppe Raben. Wir haben uns sehr wohl gefühlt …“ „09.06.2018:   Bei   strahlend   blauen   Himmel,   Sonnenschein   und   bis   zu   32   Grad   im   Schatten   war   heute   die   CAC-Ausstellung,   Zuchtschau,   Zahn-   und Rutenstatus   und   BHP   1   der   Teckelgruppe   Raben   e.V.   und   der   Teckelgruppe   Berlin   III   auf   unserer   Dackelranch.   Wir   freuen   uns,   dass   so   viele   Dackelfans und   Züchter   bei   diesem   großartigen   Wetter   den   Tag   bei   uns   verbracht   haben   und   so   gute   Ergebnisse   erzielen   konnten.   Für   Speisen   und   kühle   Getränke   war gesorgt   und   an   den   Ständen   konnten   schöne   Dinge   rund   um   den   Dackel   und   Hund   erworben   werden.   Das   Team   der   Dackelranch   freut   sich   schon   auf   das nächste   gemeinsame   Event   mit   der   Teckelgruppe   Raben   e.V.   und   der   Teckelgruppe   Berlin   III   und   sagt   allen   Mitwirkenden   und   Besuchern:   VIELEN DANK!“ „Ein sehr gelungener Tag und auch von mir ein herzliches Dankeschön an die ausrichtende Gruppe Raben und Gruppe 3 und ihre Helfer sowie die Helfer der Dackelranch , es lief alles sehr harmonisch und bestens organisiert ab.“ „Gestern waren wir in Berlin-Lichtenrade zur CAC der Teckelgruppe Raben. Eine wunderbar organisierte Veranstaltung auf der Dackelranch. …. Herzlichen Dank an den Richter, den Helfern und alle die mitgewirkt haben, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war.“ „Es war eine wunderbare Ausstellung auf dieser tollen Dackelranch in Berlin.“ Vielen   Dank,   liebe   Teilnehmer   und   Gäste,   für   dieses   schöne   Lob,   dem   wir   nur   hinzufügen   können,   dass   auch   wir   alle   mit   dieser   Veranstaltung   sehr zufrieden waren. Als   der   Ring   gegen   14   Uhr   wieder   frei   war,   nahmen   dort   die   Mitwirkenden   der   Teckelgruppe   III   ihren   Platz   ein   und   die   Zuchtschau   konnte   beginnen.   Axel Komorowski   bewertete   in   gewohnt   kompetenter   und   schöner   Weise   13   Teckel   aller   Haararten   und   Größen,   erklärte   den   Besitzern   und   einem   interessierten Publikum liebevoll, was bei diesen Hunden besonders schön und dem Rassestandard entsprechend sei und verteilte überwiegend vorzüglichen Formwerte. Während   die   Zuchtschau   noch   ihren   Fortgang   nahm,   begannen   in   dem   dafür   vorgesehenen,   abgetrennten   Teil   der   Dackelranch   die   beiden   BHP-Gruppen mit   ihrer   Arbeit.   Sie   hatten   sich   mit   der   Prüfungsleiterin   Kerstin   Kuyt   einige   Wochen   vorher   gut   vorbereitet;   die   BHP-Richter-Anwärterin   Anna   Feller   hatte das Glück, an beiden Gruppen teilnehmen zu können und ihre beiden letzten Anwartschaften zu erwerben. Unsere   Richterinnen   Andrea   Schosland   und   Grit   Zillmer   nahmen   bei   den   10   gemeldeten   Hunden   die   Prüfung   ab   –   alle   Hunde   haben   ihr   Ziel   erreicht!   Sehr herzlichen Glückwunsch den Hundeführern zu diesem Erfolg! Zuchtschau   und   die   beiden   Begleithundeprüfungen   waren   gegen   17   Uhr   beendet.   Der   Abbau   ging   dank   vieler   helfender   Hände   rasch   von   statten;   ordentlich und   sauber   konnte   abends   das   Gelände   zurückgegeben   werden   und   wir   nach   Hause   fahren.   Glücklich,   zufrieden   und   „geschafft“   waren   wir   und   ich   habe sehr gut und tief geschlafen nach diesem ereignisreichen Tag. Allen Helfern und Mitwirkenden sei von Herzen gedankt! Was für eine wunderbare, tatkräftige Gemeinschaft! Bericht: Petra Wilms Fotos: Halina Griegel und Stefanie Koch
Geschenke,Medaillen und Pokale warten auf neue Besitzer
Das Meldebüro und Ausstellerpräsente von ALSA und JOSERA
Markt mit Hundeallerlei + Unsere Marktstände haben für jeden (Hund) etwas
Begrüßung der Teilnehmer und Gäste durch den Ausstellungsleiter Gerhard Wilms (Teckelgruppe Raben), Matthias Winter von der Teckelgruppe Berlin III und den RichterAndreas Tornau
Cedric mit „Jutta“ und Christian mit „Mali“
Die Jugend im Deutschen Teckelklub
Ringhelfer bei der Arbeit
Unter den Birken lässt es sich aushalten bei warmen 32 Grad
Ausscheidungsrunde im Rauhaar-Ring bei den Langhaarteckeln …
… und bei den Kurzhaarigen
Wie gut, dass wir hier liegen dürfen
Wir haben gesiegt!
Ein wunderschöner Brauntiger-Kurzhaar zeigt dem Richter „Zähne“
Eingemessen muss der Dackel werden, bzw. sein Brustumfang
… und an der Rute? Alles in bester Ordnung …
… und nun mal Runden laufen,damit der Richter den kleinen Wicht inder Bewegung sehen kann
…und noch eine rote Langhaar-Schönheit im Ring!
… und noch ein Modell von einem Langhaarteckel
Freunde im Gespräch (Schatzmeisterin Ruth und Richter Axel K.; Ute S. und Martin v. G.)
Fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt!
Die BHP beginnt – Losnummern ziehen und den Richterinnen ansagen
„Fahrradgebimmel und Regenschirm“ machen mir gar nichts aus!
„Hindernis-Laufen an lockerer Leine … meine Leidenschaft!“
Die Richter-Anwärterin Anna Feller berät sich ….
… sehr elegant gemacht!
„Wenn Frauchen ruft, komm ich s o f o r t  hierher gerannt“
Die Ergebnisse werden besprochen …
… und die erfolgreichen Arbeiten mit einer Medaille belohnt
Zum Schluss ein Abschieds-Gruppenfoto