los geht’s, in den Wald mit Trara der wilden Meute …
 Seid ihr alle da? Bitte mal umdrehen und lächeln!!!!
munter ausgeschritten und voran … nicht zurückbleiben, die Spitze ist schon nicht mehr zu sehen. Warum es einige immer so eilig haben?
Kleine Pause – die Hunde brauchen Wasser –
und weiter geht’s
hier ist ein kleiner roter Kurzhaar, wo gehört der hin? Ohne Leine, immer hinter den Mädels her – es ist Findus, der Schlingel, sein Frauchen vermutet ihn hinter sich, aber nein – er ist vorne bei den Weibern
jetzt warten wir vorne mal, bis unsere „Senioren“ aufgeholt haben
Bibi, immer aktiv, apportiert Stöckchen
Xaver, ein schöner Junghund
unsere Jüngste: Lieselotte, sie macht Pause auf Herrchens Arm und mal auf der Wiese
Speis & Trank hält Leib und Seele beisammen
Kerstin und Sieglinde zum Thema „Homöopathische Haus- bzw. Reiseapotheke“
Ottermann ist begeistert von den vielen guten Tipps und Ratschlägen, die Kerstin für den Fall gibt, dass ihn eine Schlange beißt oder eine Wespe sticht, er einen Hitzschlag bekommen sollte oder Brech-Durchfall, und dass er auch Fieber und niedrigen Blutdruck haben kann, hört er mit großem Interesse … Für alles weiß Kerstin ein Heilmittel und wenn nicht, dann muss er zum Tierarzt - das versteht er
… und Bibi, die für einige Demonstrationen herhalten soll, glaubt, sie würde schon wieder von diesem Frauchen gezupft, und da war sie erst gestern und das mag sie übrigens gar nicht und das verstehen die Menschen überhaupt nicht!
Sieglinde erzählt aus 25 Jahren Dackelvereinsleben …
… und bekommt Kuss und Blumen von der Teckelgruppe für ihre Arbeit für uns all die vielen Jahre
Um die Bilder hintereinander anzuschauen, das erste Bild vergrößern und dann mit den Pfeiltasten <- und -> vorwärts und rückwärts durch die Bilder bewegen.
Samstag, 21. April 2018  Spaziergang in Heiligensee Treffpunkt 14 Uhr -  Villa Felice, Schulzendorfer Str. 3, 13503 Berlin-Heiligensee 16 Uhr: Einkehr dort zur Stärkung - danach: Gruppennachmittag zum Thema:  „Erste Hilfe beim Hund“(mit praktischen Übungen) und „Meine Reiseapotheke“- Referenten: Kerstin Kuyt und Sieglinde Griegel so war es angekündigt. Und alle kamen … alte Bekannte, lange nicht gesehen, neue Freunde, zum ersten Mal dabei, alle mit ihren Dackeln, sie wollten raus, den Frühling begrüßen. Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite, Sonnenschein von früh bis spät und nicht so heiß, wie in den vergangenen Tagen. Milde 22 Grad, dazu der herrliche Laub-Mischwald! Sogar Ureinwohner Berlins waren zum ersten Mal in diesem herrlichen Wald; der Spaziergang, vom Vorstand gut vorbereitet (und markiert!), wurde geführt von unserer Ute, aber zuerst … Gruppenfoto (leicht überbelichtet, denn unser lieber Georg Kohnert fehlte mit seiner Kamera): Dann ging‘s los, voran unsere Teckel in allen Haararten und Größen,  die Jüngsten gerade vier oder fünf Monate bis hin zu den Senioren mit knapp 14 Jahren – sie alle genossen den Spaziergang. Doch erst noch, bevor man sich grüppchenweise im Wald verlor, die Frage: Seid ihr auch alle da? Na klar! Alles gut … und jetzt weiter … bis sich ein Schattenplatz eignet, die Tiere zu wässern – kleine Verschnaufpause, doch nicht zu lange, schon zieht die Teckel-Karawane weiter … fast zwei Stunden sind wir unterwegs – es wird uns warm, durstig und nicht nur die Füße sind müde. Und so freuen wir uns, als wir zur Villa Felice gegen 16 Uhr zurückkehren. Dort angekommen, warten weitere Teckelfreunde. Im Saal ist für uns gedeckt; als erstes muss ein kaltes Getränk her, als zweites etwas Leckeres zu essen – Spargelzeit – Pizza mit Spargel, und was die Küche sonst noch bietet. Die Stimmung ist prima, die Dackel sind hundemüde und geben Ruhe. Aufmerksam lauscht die Dackelgemeinde, als Sieglinde Griegel, der für ihre 25jährige DTK-Mitgliedschaft ein „Durchhalteorden“ und eine Urkunde verliehen wird, humorvoll ein bisschen aus ihrer eigenen Vereinsgeschichte erzählt. Und, wie angekündigt, Kerstin Kuyt und Sieglinde Griegel haben für uns etwas vorbereitet: Homöopathische Haus- bzw. Reiseapotheke (für Hunde) Copyright  by Kerstin Kuyt & Sieglinde Griegel Die beiden haben sich bestens vorbereitet, eine Broschüre erstellt, in der man finden kann, was zu tun ist bei Reisekrankheit, Brech-Durchfällen, Insektenstichen, Schlangenbissen und was so alles unseren Hunden geschehen kann. Darüber hinaus gibt es Buchempfehlungen wie z. B. das Standardwerk für Hundebesitzer - Liebe Sieglinde, liebe Kerstin, einen ganz großen Dank für Eure Mühe; es war wissenswert und sehr nützlich und ihr habt das toll vorbereitet und „rüber gebracht“. Es war schon nach 18 Uhr, als sich der schöne Nachmittag langsam auflöste und Mensch und Hund dem trauten Heim zustrebten. So einen schönen „Dackel“-Nachmittag werden alle in bester Erinnerung behalten. Fotos und Bericht: Petra Wilms